Kategorie-Archiv: InternetSeiten und Blogs

Kennt ihr Grav3yardgirl ??

Ich habe ja gesagt, dass ich euch einige youtube-Kanäle vorstellen könnte, die mich bei meiner Grippe vor dem tragischen Langeweiletod gerettet haben. Einer davon ist der Kanal von grav3yardgirl.

grav3yardgirl, dahinter steckt die 30-jährige Bunny Meyer aus Texas. Sie ist waschechte Südstaatlerin (ich sage nur camouflage T-Shirts!), aber dabei ziemlich verrückt 😉 Wenn Vakilando nach Hause kommt und er hört, dass ich mal wieder eins ihrer Videos schaue, dann kommt immer: “Ach, die verrückte Texanerin wieder!”. Sehr markante Stimme die Dame 😉

Hängengeblieben bin ich bei ihrem Kanal über ein Does this thing really work???-Video. Dort testet sie vor laufender Kamera diverse Sachen, die man meist aus dem Teleshopping kennt. Es gibt Videos zu Lockenstäben und anderen Locken-Erzeugenden Geräten, zum Soda Stream, einer Zuckerwattemaschine für zu Hause, einem Dings das sich “Bacon Bowls” nennt und vielen, vielen abgefahrenen Gadgets mehr. Das meiste von dem Zeug kauft sie tatsächlich selber, aber sie gehört ja auch zu den 5 bestverdienden Youtubern im Bereich “Style&Fashion”. Mit einem 6-stelligen Jahresgehalt sollte das also kein Problem sein…

Bunny ist anders. Sie ist keins dieser Glitzergirlies. Viele Videos macht sie ungeschminkt und ihr Kleidungsstil ist einfach ganz sie selbst. Ich glaube in den meisten Videos trägt sie tatsächlich einfach ein Camo-Shirt… Andererseits hat sie eine wahnsinns Jeffrey Campbell Schuh Sammlung. Hilfe sind DAS geile Schuhe! Wegen Bunny habe ich mich kürzlich in ein paar superteure Jeffrey Campbell Schuhe verliebt… *hach* Schlimm sowas.

Neben Produkttests, abgefahrenen Outfits, Make up Hauls, Do it yourself Videos und einfach “Tea Vlogs” gibt es auch diverse Videos, die sich mit paranormalen Phänomenen befassen. Die liebe Bunny steht auf Geister, Friedhöfe, Lost Places und anderes Gruselzeug. Diese Videos fallen total aus dem Raster, sind aber total spannend und interessant! Es lohnt sich, da ma reinzuschauen! (Sagt jemand Mika bescheid?)

Wenn ihr auf die pinkisch markierten Links klickt, kommt ihr in der Regel direkt zu den entsprechenden Playlists! Ich glaube grade für einige meiner Stammleser ist dieser Kanal recht interessant. Grav3yardgirl – ander als viele Style-youtuber – eher in “meinem” Alter, sie ist einfach anders und unkonventionell, und das auf so großartige Weise dass ich gar nicht genug von ihren Videos kriege :)

Ein “Wreck this Journal” muss ich jetzt auch un-be-dingt haben!

Und nun nehmt euch GANZ viel Zeit und klickt euch durch Bunnys Kanal! Ihr werdet es nicht bereuen 😉

Grav3yardgirl findet ihr auch bei
Facebook
Twitterund Instagram

Das Krimipaket der Dryas Bloggerrunde

Paket01

Ich habe was gewonnen! Und auch wenn ich mich immer sehr freue etwas zu gewinnen muss ich sagen: Das ist das allerbeste was ich JEMALS gewonnen habe. Waaaahnsinn! Nicht nur, dass das Paket von außen so hübsch ist… der Inhalt hat mich komplett umgehauen.

Kurze Erklärung: Die geneigte Leserschaft weiß ja, dass ich regelmäßig Bücher zum rezensieren bekomme. Meistens Werke aus meinen Lieblingsverlagshäusern Dryas und Goldfinch (ich Schleimer.. 😉 ). So bin ich auch in  der Dryas Bloggerrunde gelandet, eine kleine gemütliche Community in der es natürlich um Buch-Messen, Lesungen, Leserunden, Blogtouren, Bloggertreffen etc. geht. Dort gab es ein Weihnachtsgewinnspiel. Die glückseelige Gewinnerin seht lest hier grade hier. Hach, ick freu mir so!

Was war drin im bunten Päckchen?

EnglischEnglische “Chips”, Geschmacksrichtung Cheddar und Onion&Rosemary
English Breakfast Tea von Twinings <3
Christmas Cure Kräuterbeutelchen zum Baden

MagelanDas Buch Die Toten vom Magdalen College sowie eine Box Breakfast Tea
dazu eine liebe handschriftliche Grußbotschaft von Katharina M. Mylius

CanterburyEin süßes Häkelblümchen-Lesezeichen mit handgeschriebener Anleitung
von Gitta Edelmann /Ella Martin

dazu das Buch Canterbury Reqiem von Gitta Edelmann

SchatzEine total niedliche Weihnachtskarte, handgeschrieben von Rebecca Michéle
und das Buch
Ein tödlicher Schatz mit Lesezeichen

So, hier gibt es einen kurzen Break mit einigen Anmerkungen. Ich LIEBE Tee. Im Hause Silberblut gibt es ja keine Kaffeemaschine, nur so einen Filtertütenaufsatz… Kaffee muss Besuch sich selbst mitbringen. Hier wird zu jeder Tages- und Nachtzeit Tee getrunken. Zum Frühstück am liebsten schwarzen Tee mit Milch und Honig oder Zucker. Das war ein totaler Volltreffer 😉 Sunbits kenne ich noch wage von meinem Schüleraustausch nach England, ich bin schon ganz gespannt die zu probieren!

Aber jetzt kommt mein persönliches kleines Highlight: Eine Autogrammkarte von Mara Laue (mit der ich ja sogar schon einige E-Mails ausgetauscht habe) sowie handgemachte Whiskypralinen aus dem Hause Amelie Fabelhaft!!! Natürlich passend zu Mara Laues Krimis Talisker Blues, Singleton Soul und Dalmore Jazz mit den entsprechenden Whiskys. Leider haben nicht alle Pralinen die Reise zu mir unbeschadet überstanden und sind ein bisschen eingedrückt… Und ich gebe zu, einige habe ich schon verputzt bevor ich Fotos machen konnte. Die sind ja sooooooooo lecker! Dazu gab es noch eine druckfrische Ausgabe von Dalmore Jazz.

Schokolllaaaadee… *mampf* Ich gehe mich jetzt mal weiterfreuen… Mit ner Tasse Tee und einem Buch aufs Sofa 😉

Mara Laue01

Mara Laue02

Mara Laue03

OderNichtOderDoch (Leseempfehlung)

odernicht

Ich möchte euch heute nach langer Zeit mal wieder ein Blog empfehlen. Aber eigentlich ist es kein Blog, sondern der Spiegel von Alice oder der Schrank nach Narnia 😉 Es ist schon eine Weile her, dass ich odernichtoderdoch gefunden habe und ich habe das bisher so ein bisschen für mich behalten…

Odernichtoderdoch lese ich nicht regelmäßig, sondern eher in Intervallen. Ich warte immer, bis sich neue Posts angehäuft haben, um dann stundenlang zu durch die wunderschönen Bilder von der lieben Joana zu blättern. Denn Joana ist selbstständige Fotografin aus Leidenschaft und das sieht man einfach in jedem ihrer Bilder. Wenn ihr mehr Informationen über ihre Arbeit haben möchtet, dann schaut euch einfach auf ihrer Homepage Lichtpoesie um! (Dort gibt es fabelhafte Mopsbilder!) Sie bietet übrigens nicht nur Shootings und Hochzeitsfotografie an, sondern auch Workshops. Vielleicht was für die Fotobegeisterten unter euch…?

Aber zurück zu dem, was mich so fasziniert: Die Bilder! Joana war so lieb mir zu erlauben, euch einige davon zu zeigen, damit ihr versteht was ich meine :)

joana01

joana01b

Elfengleiche Mädchen in zarten Kleidern und tollen Outfits. Viel Weiß und Flatter und Spitze und Pastell. Bilder die zum träumen einladen.. Nicht nur Fashionblog, sondern viel mehr. Ich mag es, mich in diesem Blog einfach zu verlieren. Anders als viele andere Bloggerinen zeigt sie aber nicht nur Bilder, sondern auch oft wie sie entstanden sind. Zum Beispiel gibt es zu dem Bild “Kind des Sturms” auch das unbearbeitete “vorher”-Bild. Dazu gibt es auch Tips zum Fotografieren und Erfahrungen aus der Selbstständigkeit.

Ich glaube vielen Menschen, die sich so durch Blogs klicken, ist gar nicht bewusst wie viel Arbeit in solchen Bildern steckt. MIR ist das erst bewusst geworden, als ich Vakilando kennengelernt habe, der ja auch hin und wieder fotografiert… (ich bin eher so der Typ, der munter drauf los knipst. Bearbeitet wird bei mir nix…).

joana02

Allerdings würde ich Joana nicht gerecht werden, wenn ich nur von ihren Bildern spräche. Wären ihre Texte nicht so wie sie sind, nämlich offen, herzlich, ehrlich und manchmal auch verrückt, dann würde ich nicht so gerne viel Zeit bei ihr verbringen. Besonders berührt hat mich dieser Text, in der sie sehr offen mit dem Thema “Gewicht” umgeht. Ich bin ein bisschen inspririert, sowas auch mal zu schreiben. Als ich noch zur Schule gangen bin, durfte ich mir einiges wegen meiner Figur anhören und das wenigste davon war nett…

Jedenfalls machen diese Offenheit und Ehrlichkeit Joana unheimlich sympatisch und liebenswürdig. Ich habe am Samstag mal wieder den ganzen Abend beim Warten auf den Klitschko-Kampf ihr Blog gelesen. Das macht einfach Spaß! Die Bilder laden oft zum träumen ein, in eine pastellfarbene Elfenwelt. Und was sie gewagt hat – sich so jung als Fotografin selbstständig zu machen – und wie sie ihre Liebe zur Fotografie und zu den Menschen die sie fotografiert umsetzt ist einfach inspirierend.

Ich freue mich schon auf viele neue schöne Bilder! Und genug Zeit, um odernichtoderdoch endlich mal komplett durchzulesen…

Joana03

Wuschelines Geburtstagsgewinnspiel

Oh Gott, das hätte ich ja fast vergessen! Wuscheline hat Bloggeburtstag und veranstaltet ein tolles Haarschmuck- und Haarpflege Gewinnspiel! >HIER< geht es direkt zum Gewinnspiel, ihr könnt ganz einfach mit einem Kommentar teilnehmen.

Es gibt drei tolle Gewinnpäckchen, prall gefüllt mit Haarpflege von Aubrey Organics, Nightblooming, Bioficcina Toscana und einer Seife aus Steffis Hexenküche. Dazu gibt es noch Acrylstäbe von meinem Lieblingsacrylhaarstabhersteller Eaduard.

Ich bin besonders scharf auf das Öl von Nighblooming und den Conditioner von Biofficina Toscana! Das sind Produkte die ich unbedingt mal ausprobieren wollte, aber bei denen mir “nur so zum testen” der Preis etwas zu hoch war.

Durchs bloggen (aha-aha-aha!) und auch teilen bei Facebook könnt ihr übrigens Zusatzlose abstauben 😉

Ich drücke mir ganz fest die Daumen 😉

Ich wünsche mir von Buttinette…

Jop, ich bin auch wieder dabei. Entdeckt habe ich das Weihnachtsgewinnspiel bei Hijack und Frau Argh :) Obwohl ich ja eigentlich ein sehr volles Wollkörbchen im Wohnzimmer (und eine weitere Wollkiste im Arbeitszimmer) habe, kann ich der Versuchung nicht wiederstehen! Wenn buttinette schon Wünscher erfüllt, möchte ich es wenigstens versuchen…

Also, ich wünsche mir von buttinette zu Weihnachten:

1. Das Sockenwolle-Paket “Konstanza”, denn ich würde gerne ein Paar Socken für meinen Opa stricken. Für einen Herren seines Alters sind die Farben sehr passend :) Leider habe ich es immer versäumt, meiner lieben Oma Socken zu stricken… nun soll wenigstens Opa sagen können, er hat selbstgestrickte Socken von seiner Enkelin.

2. Das Sockenwolle-Paket “Haiti”, weil ich die Farben einfach SO super schick finde! Ist wirklich der Kracher… Dazu sind meine Cousinen und mein Brüderchen auch mal wieder dran mit Socken!

3. Das Kürbis Schnitz-Set, denn dieses Jahr habe ich mich mal wieder mit einem zu kleinen Löffel und eher untauglichen Messern in der Küche abgemüht. Um ein schöneres Ergebnis zuerzielen und mein Verletzungsrisiko zu minimieren brauche ich ein anständiges Schnitz-Set!

4. Das 6-fädige Opal Garn “Dancing Socks” in der Farbe “orange color”. Ich würde mir gerne Yoga-Socken stricken und dazu brauche ich natürlich Sockenwolle mit sehr meditaiver Farbgebung 😉

Damit habe ich das Limit von 70€ quasi schon fast erreicht. Darum belasse ich es bei 4 “Wünschen”.

Daumendrücken bitte ^^

My little green Tea Party

Teaparty01

Der liebe Björn von Herzfutter hat mit Kartin von Reizende Rundungen zur Tea Party geladen. Da lasse ich es mir nicht zweimal sagen, auch einen Post zum Thema zu schreiben. Leider hat es etwas gedauert, weil ich zu viele Ideen und zu wenig Zeit hatte… Und ich muss zugeben: Lange habe ich schon nicht mehr so viel Mühe und Begeisterung in einen Blogpost investiert wie in diesen hier!

Meine erste Idee war, Shortbread zu backen, aber das gabs dann schon. Dann wollte ich eine asiatische Tea Party mit viel grünem Tee machen… am Ende gibt es grünen Tee und ich habe gebacken. Es ist also eine grüne light Tea Party, mit leichten Biscuits und grünem Tee mit Vanille. Sommerlich, luftig, frisch…

Tassen

Der Tee ist, vie man unschwer erkennt, von Meßmer. Meine liebste Teemarke, wenn es um Beuteltee geht. Eigentlich mochte ich grünen Tee bisher nicht. Doch dieser hier ist was besonderes! Schon die Schachtel duftet herrlisch frisch nach Tee und zarter Vanille. Das riecht so lecker… und geschmacklich ist dieser Tee ein Traum! Bei grünem Tee ist es extrem wichtig, ihn nicht mit kochendem Wasser aufzugießen, sondern das Wasser auf ca. 95°C abkühlen zu lassen. Zudem darf er nicht zu lange ziehen, für diesen hier finde ich 2-3 Minuten ideal. Ich stelle mir tatsächlich die Eieruhr 😉

Die Tassen waren ein Weihnachtsgeschenk meiner ehemaligen Mitbewohnerin. Passend dazu habe ich noch Kuchen- und Unterteller.

Fisch01

Grünen Tee verbinde ich immer mit Japan. Was passt da besser als diese wunderschöne Teekanne? Ich liebe meinen Tee-Fischi! Der guckt SO SÜSS! Es war ein Geburtstagsgeschenk von meiner Cousine, den gab es mal bei Butlers. Leider ist das schon eine Weile her, so dass es schwer wird diese Kanne nochmal zu kriegen. Ich hüte sie wie meinen Augapfel…

Weiterlesen