Kategorie-Archiv: InternetSeiten und Blogs

Und jetzt ist die auch noch bei Instagram

Jau.

Nachdem ja die liebe Anna damals so begeistert von Instagramm war und auch das Nordmädchen dort so aktiv ist habe ich mir gedacht: Es ist an der Zeit.

Als ich mir vor 3 (?) Jahren ein Smartphone gekauft habe, habe ich mir auch Instagram runtergeladen. So zum testen… irgendwie hat es mich aber so gar nicht umgehauen und der Account dümpelt seit dem vor sich hin. Jetzt habe ich ein neues Smartphone und gebe dem ganzen noch mal eine Chance. Die Seite findet ihr hinter dem folgenden Link:

Alles Ueber auf Instagram *klick*

Und rechts an der Seite meines Blogs findet ihr auch einen formschönen Instagram-Button =>

Aktuell sind übrigens nur die ersten sechs Bilder. Die anderen sind – wie gesagt- weit über 2 Jahre alt. Das ist teilweise noch „alter Quatsch“, aber ich dachte dann ist es nicht ganz so leer 😉 Und neuerdings kann ich auch Hashtags *narf*

Viel Spaß damit.

Award von der liebsten Nosupermom

Als ich in Schottland weilte hat mich Nosupermom mit einem Liebster-Blog-Award bedacht :)

Vielen herzlichen Dank! Das hat mich sehr, sehr gefreut! Allerdings bin ich doch in den letzten Wochen sehr busy, weswegen ich nicht wirklich zum Bloggen komme… aber da ich jetzt hitzeträge auf dem Sofa hänge, ist das ja mal eine Gelegenheit.

https://nosupermom.files.wordpress.com/2015/06/liebster2.png

Zuerst also die Regeln des Awards:
Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat
Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in Deinen Post ein
Beantworte die Dir gestellten Fragen
Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die Du nominierst
Nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass Du sie nominiert hast
Bedankt ✔️
Verlinkt ✔️
Button eingefügt ✔️

…Die Fragen kommen jetzt im Anschluss aber da die meisten der Blogs die ich nominieren würde schon nominiert wurden, werde ich keine Neunominierungen vornehmen. Mir sei verziehen, aber mein Hirn könnte sich auch gar eine schönen Fragen ausdenken…

  1. Bier oder Wein?
    Keins von beidem. Manch einer mag es gehört haben, aber ich trinke keinen Alkohol. Bzw nur SEHR selten. Und wenn dann vielleicht eher einen Whiskey oder gaaanz selten mal einen Cocktail. Aber eigentlich schmeckt mir das Zeug nicht. Ich steh auf Saftschorlen oder Wasser mit Obst drin…
  2. Schokolade oder Chips?
    Schokolaaaade! Ich liebe Schokolade. Bei der Hitze vielleicht nicht in rauen Mengen, aber so ein kaltes Stück Zartbitter-Orange aus em Kühlschrank geht immer. Letztens habe ich auch vegane Reismilchschokolade entdeckt <3
  3. Was machst du mit Büchern, die du gelesen hast und bestimmt nicht noch einmal liest: Wegwerfen? Verschenken? Verkaufen? Bookcrossing?
    Ich trenne mich sehr selten von Büchern, aber wenn verschenke ich sie. Hier um die Ecke steht auch so ein offener Bücherschrank, da würde ich auch welche deponieren. Aber zur Zeit gibt es keinen Trennungsgrund. Einmal haben meine Mama und ich einen Karton Bücher mit einem großen „zu Verschenken“ Schild heimlich in der Einkaufsstraße deponiert, kurz vor Weihnachten… ^^
  4. Hast du noch Kontakt zu Sandkasten-/Schulfreunden oder -freundinnen?
    Nicht so wirklich. Eine Sandkastenfreundin ist die Tocher des Cousins meiner Mutter, da hört man abundzu voneinander. Mit ihr bin ich auch noch auf FB befreundet und man schreibt sich mal zwei Zeilen. Aber „Kontakt“ ist so eine Definitionssache. Selbst mit den meisten Leuten aus meinem Abijahrgang möchte ich keinen Kontakt 😉
  5. Wenn du Briefmarken sammeln würdest (vielleicht tust du es ja auch?): Sammelst du alles aus einem Land, alles aus einer Epoche oder nach Motiven?
    Motive <3 Ich hatte so vor 20 Jahren mal Briefmarken, da haben mir die mit den schönen Tier- und Pflanzenmotiven am besten gefallen! Die sind unheimlich schön… da wäre mir die Herkunft auch egal.
  6. Welche Fremdsprache(n) sprichst du (falls überhaupt) und welche würdest du gern können?
    Ich spreche und schreibe fließend Englisch, aber das ist bei mir Arbeitssprache. Ich habe eine Kollegin aus Serbien, aus Spanien und aus Italien und anders würde man sich kaum verstehen 😉 Meine Fachliteratur ist auf Englisch, meine Kooperationspartner sprechen Englisch und meine Artikel schreibe ich auf auf Englisch…
    Ein bisschen Spanisch kann ich auch noch, aber nur rudimentär. Ich würde gerne besser Spanisch sprechen – und fließend Japanisch. Einfach weil es cool ist.
  7. Gibt es einen Fußballverein, den du besonders magst (oder auch Handball, Basketball,…)? Falls ja, verfolgst du ihn nur im TV oder auch live?
    IIiih, Sport. Nein…. Ich geb zu, letzte Saison habe ich die Bundesliga ein bisschen verfolgt weil Paderborn aufgestiegen ist. Man kommt ja doch nicht so ganz aus seiner Haut… Aber sonst interessieren mich diverse Mannschaftssportarten kein Stück. Also, eigentlich interessiert mich gar kein Sport. Ich hab nichtmal die WM geguckt…
  8. In welcher Stadt würdest du gern leben, wenn du dir keine Sorgen ums Geldverdienen und Mietzahlen machen müsstest?
    San Diego oder Los Angeles. Aber hauptsächlich des Wetters wegen. Wie Raj (Big Bang Theorie) schon schön sagt: Hier ist ganzjährig Sandalensaison! Ich könnte Surfen gehen, jede Mittagspause draußen verbringen… Und wenn man ein BBQ plant muss man nicht auf den Wetterbericht achten: Es ist einfach IMMER schön.
    Aber wenn ich GAR keine Geldsorgen hätte: Segelboot. Um die Welt segeln. Mit Vakilando und ner Katze.
  9. Hast du schon einmal Bullet Journaling ausprobiert?
    Nein, kannte ich bis dato gar nicht. Sieht schick aus, aber würde vermutlich nach einem Monat wieder irgendwo liegen und Staub fangen… ich bin nicht sehr konsequent bei sowas 😉
  10. Gibt es eine Chance in deinem Leben, die du verpasst hast und heute froh darüber bist?
    Ich wollte vor 8 Jahren unbedingt in Bonn studieren. Als ich keinen Studienplatz bekommen habe, war ich total am Boden. Marburg war eigentlich nur zweite Wahl.
    Und ich bin SO SO SO froh darüber! Marburg war super, ich kann mir kein schöneres Studium, keine schöneren Dinge und keine tollerern Menschen vorstellen, als die, die ich dort erleben und kennenlernen durfte!
  11. Hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt, einfach zum Flughafen zu fahren und irgendwo hinzufliegen und dich erst wieder zuhause zu melden, wenn du angekommen bist? Hast du’s dann auch gemacht?
    Als ich Werkstudentin im Konzern S war, bin ich auf dem Rückweg von der Arbeit immer an einem Flughafen vorbeigefahren. Ich habe quasi jeden Tag überlegt wie es wäre, einfach aus dem Bus auszusteigen und wegzufliegen 😉 Auch heute kommt mir der Gedanke des öfteren… Gemacht habe ich es bisher nicht. Aber ich habe irgendwie das Gefühl, dass dieser Tag noch kommen wird.

Nochmals vielen Dank an Nosupermom für die spaßigen Fragen :) Dank #11 habe ich wieder akkut Fernweh und muss jetzt erstmal die gängigen Urlaubsseiten durchforsten…. Falls jemand das Bedürfnis hat, diese Fragen zu beantworten: Einfach mitnehmen!

Kennt ihr Grav3yardgirl ??

Ich habe ja gesagt, dass ich euch einige youtube-Kanäle vorstellen könnte, die mich bei meiner Grippe vor dem tragischen Langeweiletod gerettet haben. Einer davon ist der Kanal von grav3yardgirl.

grav3yardgirl, dahinter steckt die 30-jährige Bunny Meyer aus Texas. Sie ist waschechte Südstaatlerin (ich sage nur camouflage T-Shirts!), aber dabei ziemlich verrückt 😉 Wenn Vakilando nach Hause kommt und er hört, dass ich mal wieder eins ihrer Videos schaue, dann kommt immer: „Ach, die verrückte Texanerin wieder!“. Sehr markante Stimme die Dame 😉

Hängengeblieben bin ich bei ihrem Kanal über ein Does this thing really work???-Video. Dort testet sie vor laufender Kamera diverse Sachen, die man meist aus dem Teleshopping kennt. Es gibt Videos zu Lockenstäben und anderen Locken-Erzeugenden Geräten, zum Soda Stream, einer Zuckerwattemaschine für zu Hause, einem Dings das sich „Bacon Bowls“ nennt und vielen, vielen abgefahrenen Gadgets mehr. Das meiste von dem Zeug kauft sie tatsächlich selber, aber sie gehört ja auch zu den 5 bestverdienden Youtubern im Bereich „Style&Fashion“. Mit einem 6-stelligen Jahresgehalt sollte das also kein Problem sein…

Bunny ist anders. Sie ist keins dieser Glitzergirlies. Viele Videos macht sie ungeschminkt und ihr Kleidungsstil ist einfach ganz sie selbst. Ich glaube in den meisten Videos trägt sie tatsächlich einfach ein Camo-Shirt… Andererseits hat sie eine wahnsinns Jeffrey Campbell Schuh Sammlung. Hilfe sind DAS geile Schuhe! Wegen Bunny habe ich mich kürzlich in ein paar superteure Jeffrey Campbell Schuhe verliebt… *hach* Schlimm sowas.

Neben Produkttests, abgefahrenen Outfits, Make up Hauls, Do it yourself Videos und einfach „Tea Vlogs“ gibt es auch diverse Videos, die sich mit paranormalen Phänomenen befassen. Die liebe Bunny steht auf Geister, Friedhöfe, Lost Places und anderes Gruselzeug. Diese Videos fallen total aus dem Raster, sind aber total spannend und interessant! Es lohnt sich, da ma reinzuschauen! (Sagt jemand Mika bescheid?)

Wenn ihr auf die pinkisch markierten Links klickt, kommt ihr in der Regel direkt zu den entsprechenden Playlists! Ich glaube grade für einige meiner Stammleser ist dieser Kanal recht interessant. Grav3yardgirl – ander als viele Style-youtuber – eher in „meinem“ Alter, sie ist einfach anders und unkonventionell, und das auf so großartige Weise dass ich gar nicht genug von ihren Videos kriege :)

Ein „Wreck this Journal“ muss ich jetzt auch un-be-dingt haben!

Und nun nehmt euch GANZ viel Zeit und klickt euch durch Bunnys Kanal! Ihr werdet es nicht bereuen 😉

Grav3yardgirl findet ihr auch bei
Facebook
Twitterund Instagram

Das Krimipaket der Dryas Bloggerrunde

Paket01

Ich habe was gewonnen! Und auch wenn ich mich immer sehr freue etwas zu gewinnen muss ich sagen: Das ist das allerbeste was ich JEMALS gewonnen habe. Waaaahnsinn! Nicht nur, dass das Paket von außen so hübsch ist… der Inhalt hat mich komplett umgehauen.

Kurze Erklärung: Die geneigte Leserschaft weiß ja, dass ich regelmäßig Bücher zum rezensieren bekomme. Meistens Werke aus meinen Lieblingsverlagshäusern Dryas und Goldfinch (ich Schleimer.. 😉 ). So bin ich auch in  der Dryas Bloggerrunde gelandet, eine kleine gemütliche Community in der es natürlich um Buch-Messen, Lesungen, Leserunden, Blogtouren, Bloggertreffen etc. geht. Dort gab es ein Weihnachtsgewinnspiel. Die glückseelige Gewinnerin seht lest hier grade hier. Hach, ick freu mir so!

Was war drin im bunten Päckchen?

EnglischEnglische „Chips“, Geschmacksrichtung Cheddar und Onion&Rosemary
English Breakfast Tea von Twinings <3
Christmas Cure Kräuterbeutelchen zum Baden

MagelanDas Buch Die Toten vom Magdalen College sowie eine Box Breakfast Tea
dazu eine liebe handschriftliche Grußbotschaft von Katharina M. Mylius

CanterburyEin süßes Häkelblümchen-Lesezeichen mit handgeschriebener Anleitung
von Gitta Edelmann /Ella Martin

dazu das Buch Canterbury Reqiem von Gitta Edelmann

SchatzEine total niedliche Weihnachtskarte, handgeschrieben von Rebecca Michéle
und das Buch
Ein tödlicher Schatz mit Lesezeichen

So, hier gibt es einen kurzen Break mit einigen Anmerkungen. Ich LIEBE Tee. Im Hause Silberblut gibt es ja keine Kaffeemaschine, nur so einen Filtertütenaufsatz… Kaffee muss Besuch sich selbst mitbringen. Hier wird zu jeder Tages- und Nachtzeit Tee getrunken. Zum Frühstück am liebsten schwarzen Tee mit Milch und Honig oder Zucker. Das war ein totaler Volltreffer 😉 Sunbits kenne ich noch wage von meinem Schüleraustausch nach England, ich bin schon ganz gespannt die zu probieren!

Aber jetzt kommt mein persönliches kleines Highlight: Eine Autogrammkarte von Mara Laue (mit der ich ja sogar schon einige E-Mails ausgetauscht habe) sowie handgemachte Whiskypralinen aus dem Hause Amelie Fabelhaft!!! Natürlich passend zu Mara Laues Krimis Talisker Blues, Singleton Soul und Dalmore Jazz mit den entsprechenden Whiskys. Leider haben nicht alle Pralinen die Reise zu mir unbeschadet überstanden und sind ein bisschen eingedrückt… Und ich gebe zu, einige habe ich schon verputzt bevor ich Fotos machen konnte. Die sind ja sooooooooo lecker! Dazu gab es noch eine druckfrische Ausgabe von Dalmore Jazz.

Schokolllaaaadee… *mampf* Ich gehe mich jetzt mal weiterfreuen… Mit ner Tasse Tee und einem Buch aufs Sofa 😉

Mara Laue01

Mara Laue02

Mara Laue03

OderNichtOderDoch (Leseempfehlung)

odernicht

Ich möchte euch heute nach langer Zeit mal wieder ein Blog empfehlen. Aber eigentlich ist es kein Blog, sondern der Spiegel von Alice oder der Schrank nach Narnia 😉 Es ist schon eine Weile her, dass ich odernichtoderdoch gefunden habe und ich habe das bisher so ein bisschen für mich behalten…

Odernichtoderdoch lese ich nicht regelmäßig, sondern eher in Intervallen. Ich warte immer, bis sich neue Posts angehäuft haben, um dann stundenlang zu durch die wunderschönen Bilder von der lieben Joana zu blättern. Denn Joana ist selbstständige Fotografin aus Leidenschaft und das sieht man einfach in jedem ihrer Bilder. Wenn ihr mehr Informationen über ihre Arbeit haben möchtet, dann schaut euch einfach auf ihrer Homepage Lichtpoesie um! (Dort gibt es fabelhafte Mopsbilder!) Sie bietet übrigens nicht nur Shootings und Hochzeitsfotografie an, sondern auch Workshops. Vielleicht was für die Fotobegeisterten unter euch…?

Aber zurück zu dem, was mich so fasziniert: Die Bilder! Joana war so lieb mir zu erlauben, euch einige davon zu zeigen, damit ihr versteht was ich meine :)

joana01

joana01b

Elfengleiche Mädchen in zarten Kleidern und tollen Outfits. Viel Weiß und Flatter und Spitze und Pastell. Bilder die zum träumen einladen.. Nicht nur Fashionblog, sondern viel mehr. Ich mag es, mich in diesem Blog einfach zu verlieren. Anders als viele andere Bloggerinen zeigt sie aber nicht nur Bilder, sondern auch oft wie sie entstanden sind. Zum Beispiel gibt es zu dem Bild „Kind des Sturms“ auch das unbearbeitete „vorher“-Bild. Dazu gibt es auch Tips zum Fotografieren und Erfahrungen aus der Selbstständigkeit.

Ich glaube vielen Menschen, die sich so durch Blogs klicken, ist gar nicht bewusst wie viel Arbeit in solchen Bildern steckt. MIR ist das erst bewusst geworden, als ich Vakilando kennengelernt habe, der ja auch hin und wieder fotografiert… (ich bin eher so der Typ, der munter drauf los knipst. Bearbeitet wird bei mir nix…).

joana02

Allerdings würde ich Joana nicht gerecht werden, wenn ich nur von ihren Bildern spräche. Wären ihre Texte nicht so wie sie sind, nämlich offen, herzlich, ehrlich und manchmal auch verrückt, dann würde ich nicht so gerne viel Zeit bei ihr verbringen. Besonders berührt hat mich dieser Text, in der sie sehr offen mit dem Thema „Gewicht“ umgeht. Ich bin ein bisschen inspririert, sowas auch mal zu schreiben. Als ich noch zur Schule gangen bin, durfte ich mir einiges wegen meiner Figur anhören und das wenigste davon war nett…

Jedenfalls machen diese Offenheit und Ehrlichkeit Joana unheimlich sympatisch und liebenswürdig. Ich habe am Samstag mal wieder den ganzen Abend beim Warten auf den Klitschko-Kampf ihr Blog gelesen. Das macht einfach Spaß! Die Bilder laden oft zum träumen ein, in eine pastellfarbene Elfenwelt. Und was sie gewagt hat – sich so jung als Fotografin selbstständig zu machen – und wie sie ihre Liebe zur Fotografie und zu den Menschen die sie fotografiert umsetzt ist einfach inspirierend.

Ich freue mich schon auf viele neue schöne Bilder! Und genug Zeit, um odernichtoderdoch endlich mal komplett durchzulesen…

Joana03

Wuschelines Geburtstagsgewinnspiel

Oh Gott, das hätte ich ja fast vergessen! Wuscheline hat Bloggeburtstag und veranstaltet ein tolles Haarschmuck- und Haarpflege Gewinnspiel! >HIER< geht es direkt zum Gewinnspiel, ihr könnt ganz einfach mit einem Kommentar teilnehmen.

Es gibt drei tolle Gewinnpäckchen, prall gefüllt mit Haarpflege von Aubrey Organics, Nightblooming, Bioficcina Toscana und einer Seife aus Steffis Hexenküche. Dazu gibt es noch Acrylstäbe von meinem Lieblingsacrylhaarstabhersteller Eaduard.

Ich bin besonders scharf auf das Öl von Nighblooming und den Conditioner von Biofficina Toscana! Das sind Produkte die ich unbedingt mal ausprobieren wollte, aber bei denen mir „nur so zum testen“ der Preis etwas zu hoch war.

Durchs bloggen (aha-aha-aha!) und auch teilen bei Facebook könnt ihr übrigens Zusatzlose abstauben 😉

Ich drücke mir ganz fest die Daumen 😉